Tannert feiert zweiten Platz bei Saarland-Pfalz Rallye




Julius Tannert und Beifahrer Frank Christian holen sich erneut einen Podestplatz und feiern bei der hart umkämpften ADAC Saarland-Pfalz Rallye einen starken zweiten Gesamtrang. In der Meisterschaft machte das Duo weiter Boden auf die Spitze gut.


Der fünfte von sieben Läufen zur Deutschen Rallye Meisterschaft in St. Wendel war erneut ein extrem enger Schlagabtausch zwischen den besten deutschen Rallyepiloten. Über zwei Tage und 14 Wertungsprüfungen lag bei sommerlichen Temperaturen oft nur eine Sekunde zwischen den Teams und die Führung bei der Rallye wechselte mehrfach.


Mittendrin waren Julius Tannert und Beifahrer Frank Christian im Volkswagen Polo GTI R5 von Pole Promotion. Mit mehreren Bestzeiten konnte sich das Duo zwischenzeitlich sogar an die Spitze des Feldes setzen und zeigte besonders auf Prüfungen mit hohem Schotteranteil, dass man um den Sieg der Rallye fährt. In einem packenden Duell mit Lokalmatador Marijan Griebel trumpften beide Fahrer immer wieder mit Bestzeiten auf. Am Ende musste sich Tannert knapp geschlagen geben und fuhr einen starken zweiten Platz bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye ein. Mit vier Zusatzpunkten aus der Powerstage verkürzte Julius Tannert den Rückstand auf den DRM-Führenden auf nur sechs Zähler. Bei zwei verbleibenden Rallyes in der DRM ist der Endspurt auf den Titel voll entbrannt.


Für Tannert ein positives Ergebnis: „Ich freue mich über unseren Auftritt bei dieser Rallye. Wir haben alles aus uns herausgeholt und das Team hat uns ein perfektes Auto bereitgestellt. Im Vergleich zur letzten Rallye haben wir noch einmal an Speed dazu gewonnen und wir hatten die Chance, hier zu gewinnen. Zum Schluss war es extrem eng und wir haben wichtige Punkte für die Meisterschaft eingefahren. Wir konzentrieren uns jetzt voll auf die beiden letzten Rallyes in der DRM. Hier geht es um alles.“


In knapp sechs Wochen geht es für die Deutsche Rallyemeisterschaft in den hohen Norden zur Rallye Cimbern bevor mit der 3-Städte-Rallye in Bayern Ende Oktober das Finale der höchsten deutschen Rallyemeisterschaft stattfindet.


DRM-Stand nach Lauf 5

1. Philip Geipel 136

2. Marijan Griebel 131

3. Julius Tannert 130

4. Dominik Dinkel 109

5. Dennis Rostek 67