Julius Tannert freut sich auf Finale in Zwickau


Die Deutsche Rallyemeisterschaft gastiert bei ihrem Finallauf in Zwickau bei der AvD-Sachsen-Rallye und Julius Tannert will bei seiner Heimveranstaltung um ein Top-Ergebnis fahren.


Es ist alles angerichtet für den Showdown in Zwickau. Die Deutsche Rallyemeisterschaft kommt nach einer spannenden Saison zum fünften und letzten Wertungslauf nach Zwickau. Die AvD-Sachsen-Rallye, die sonst im Mai stattfindet, wurde pandemiebedingt zur letzten Rallye des Jahres.


Die Traditionsveranstaltung rund um die Automobilstadt Zwickau lockt jedes Jahr besonders viele Fans und Zuschauer an die Strecken und den Serviceplatz in der Zwickauer Innenstadt. Dieses in Deutschland einzigartige Konzept, den Dreh- und Angelpunkt der Rallye inmitten einer Großstadt zu platzieren, zieht nicht nur Motorsportbegeisterte in ihren Bann. Aus sportlicher Sicht entscheidet sich, welcher Fahrer in diesem Jahr den Titel des Deutschen Rallyemeisters tragen darf.


Julius Tannert startet als Dritter der sehr hart umkämpften Meisterschaft in Zwickau und hat theoretisch noch die Chance auf den Titel, wenn auch mit geringeren Chancen. Der Punkteabstand zum Erstplatzierten beträgt 23 Punkte. Die maximale Punkteausbeute für einen Laufsieg liegt bei 35 Zählern. Nichtsdestotrotz will Julius Tannert ein Top-Ergebnis bei der AvD-Sachsen-Rallye und in der Meisterschaft einfahren.


„Der Start in meiner Heimat in Zwickau ist etwas ganz Besonderes für mich. Vor 10 Jahren saß ich das erste Mal in einem Rallyefahrzeug, jetzt trete ich mit einem ŠKODA FABIA Rally2 evo mit 300 PS und Allrad an. Davon habe ich als Jugendlicher geträumt und ich kann den Start kaum erwarten. Wir wollen hier zeigen, dass wir zu den Besten in Deutschland gehören und nochmals viele Punkte für die Endwertung holen. Ein Platz auf Podest bei der Rallye sowie in der Meisterschaft wären großartig und ein toller Abschluss einer spannenden Saison, die sicher zu den härtesten der letzten Jahre gehört. Besonders freue ich mich auf die vielen Fans, Freunde und Unterstützer, die am Wochenende am Streckenrand stehen und uns die Daumen drücken. Diese Rallye ist mein Saisonhighlight,“ freut sich Tannert vor dem Start.


Los geht das Rallyespektakel bereits am Donnerstagabend mit der Testwertungsprüfung in Lichtentanne. Am Freitagnachmittag startet die Rallye mit vier Wertungsprüfungen, darunter zwei in Hirschfeld und zwei Durchgänge des Zuschauerrundkurses „Glück-Auf-Brücke“ in Zwickau. Am Samstag stehen acht weitere Wertungsprüfungen auf dem Programm. Davon vier in Fraureuth und rund um Stangengrün, sowie vier weiteren WPs bei Plauen und Pöhl. Zieleinlauf ist am Samstagabend auf dem Kornmarkt in Zwickau.


Live-Timing und News unter: www.rallye-magazin.de