Die verrückteste Rallye des Jahres


Auf Julius Tannert und Jürgen Heigl wartet die wohl schnellste und spektakulärste Rallye des Jahres, die Rallye Finnland. Die Rallye-WM macht Station in Skandinavien. Die legendäre Rallye Finnland lockt jährlich hunderttausende Zuschauer in die Wälder rund um die Stadt „Jyväskylä“. Die Schotterrallye ist berühmt und berüchtigt für die extrem schnellen Strecken und gespickt mit weiten Sprüngen. Es ist die Rallye, die jeder Fahrer in seinem Leben mindestens einmal unter die Räder nehmen möchte. Für Julius Tannert und Beifahrer Jürgen Heigl ist es schon der zweite Start beim Klassiker. Umso motivierter geht das Duo in das Highspeed-Wochenende und konnte im letzten Jahr schon zeigen, dass mit Ihnen zu rechnen ist. „Ich freue mich riesig auf den Start in Finnland“, strahlt Tannert. „Es ist einfach die verrückteste Rallye des Jahres und sie verlangt maximale Konzentration. Wir wollen ein starkes Resultat abliefern und uns nach dem Pech der beiden vergangenen Rallyes wieder ins Rennen um eine gute Meisterschaftsplatzierung bringen. Der Start war lange Zeit unsicher, aber dank der Unterstützung meiner Partner haben wir es geschafft. Dafür bin ich unheimlich dankbar.“ Zu den großen Herausforderungen bei der ehemaligen „1000-Seen-Rallye“ zählt die Erstellung des Aufschriebs. „Die zahlreichen Kuppen und blinden Kurven im Vorfeld richtig einzuschätzen, ist extrem schwer. Man fährt bei der Besichtigung mit maximal 80 km/h über die Wertungsprüfungen und muss erahnen, wie die Kuppe oder Kurve mit dem doppelten Tempo zu fahren ist. Da spielt Erfahrung eine große Rolle.“ Die Rallye führt über 23 Wertungsprüfungen mit insgesamt 317 Kilometern. Darunter werden auch Teilabschnitte der berühmten Prüfung „Ouninpohja“ gefahren. Los geht’s am Donnerstagabend mit einer Zuschauerprüfung. Der Zieleinlauf findet am Sonntagnachmittag statt. Die Live-Zeiten können auf www.rallye-magazin.de verfolgt werden.

ERFAHRE MEHR ÜBER JULIUS TANNERT:

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean
  • YouTube - White Circle