ERFAHRE MEHR ÜBER JULIUS TANNERT:

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean
  • YouTube - White Circle

Tannert mit starkem Finnland-Debüt

31.07.2017

Julius Tannert überzeugte bei seiner Premiere zur Rallye Finnland und lag sogar zwischenzeitlich auf Rang zwei in der Junior-Weltmeisterschaft.

Die Rallye Finnland gehört zu den berühmtesten und berüchtigtsten Rallyes der Welt. Die schnellen Schotterstrecken durch finnische Wälder mit riesigen Sprüngen über Kuppen sind für die Fahrer die größte Herausforderung des Jahres und locken gleichzeitig über 100.000 Zuschauer an die Prüfungen. In diesem Jahr gab der 27-jährige Julius Tannert mit Beifahrer Jürgen Heigl seine Premiere beim Rallye-Klassiker.

Das deutsch-österreichische Duo konnte direkt beim Auftakt glänzen und setzte die erste Bestzeit am Wochenende. Während der Rallye konnte sich Tannert immer wieder gegen die erfahrenere Konkurrenz durchsetzen, fuhr zahlreiche Top-Zeiten ein und lag zwischenzeitlich auf dem zweiten Platz der Junior-WM. Nach einem Plattfuß auf der letzten Prüfung am Samstag büßte Tannert zwei Minuten ein und das Feld rückte wieder dichter zusammen, sodass am Sonntag drei Fahrer um die Plätze zwei bis vier kämpften. In diesem dramatischen Finale unterlief Tannert ein kleiner Fahrfehler und der geringe Zeitverlust reichte aus, um auf Platz vier abzurutschen - nur 9,5 Sekunden hier dem Zweitplatzierten.

Der Sachse zeigte sich dennoch zufrieden im Ziel: „Das war die schwierigste Rallye in meinem Leben. Die Strecken hier sind einmalig und das erste Mal über die legendäre Wertungsprüfung „Ouninpohja“ zu fahren ist beeindruckend. An der berühmten Sprungkuppe sind wir unglaubliche 35 Meter geflogen. Ich bin stolz, dass wir sofort ein konkurrenzfähiges Tempo erreicht haben. Natürlich ärgere ich mich, dass wir den Podestplatz so knapp verpasst haben, aber bei dieser Konkurrenz können Fehler passieren. Das Team und Jürgen haben einen großartigen Job gemacht und ich kann meinen Partnern, allen voran der ADAC Stiftung Sport, nicht genug danken, dass sie mir diese Möglichkeit gegeben haben. Ich habe diese Chance genutzt!“

Schon in knapp zwei Wochen geht es für Julius Tannert und Jürgen Heigl weiter. Bei der ADAC Rallye Deutschland will sich Tannert vor dem heimischen Publikum in Bestform zeigen und um den Sieg in der Junior-WRC kämpfen.

Please reload