ERFAHRE MEHR ÜBER JULIUS TANNERT:

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean
  • YouTube - White Circle

Rallye Erzgebirge als Test für WM-Auftakt

27.03.2017

Julius Tannert startet zur Rallye Erzgebirge im Ford Fiesta R2T und testet für den bevorstehenden Auftakt in der Junior-Rallyeweltmeisterschaft auf Korsika. Mit dabei: Sein neuer Beifahrer Jürgen Heigl.

 

Die Winterpause ist vorbei. Für Julius Tannert startet am kommenden Wochenende die neue Saison. Dabei muss sich der Zwickauer auf viele Neuerungen nach dem Beifahrer- und Fahrzeugwechsel einstellen. Um sich optimal auf die erste Rallye der Junior-Weltmeisterschaft auf Korsika vorzubereiten, nutzt der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport die Rallye Erzgebirge mit 70 Wertungskilometern vor seiner Haustür. Die schnellen Asphaltstrecken rund um Stollberg bieten beste Voraussetzung, das Zusammenspiel von Auto und Co-Pilot zu testen.

 

„Ich kann es kaum erwarten“, fiebert Tannert dem Start entgegen. „Seit einem halben Jahr laufen die Planungen für die neue Saison – jetzt geht es endlich los. Bei der Rallye Erzgebirge möchte ich mich mit dem Ford Fiesta R2T und den neuen Reifen vertraut machen. Gleichzeitig ist es meine erste Rallye mit Jürgen. Es gibt viel zu testen und auszuprobieren. Unser Fokus liegt klar auf die Rallye Korsika eine Woche später, aber ich freue mich natürlich, dass ich vor heimischem Publikum starten kann.“

 

Die Rallye Erzgebirge beginnt am kommenden Samstagmittag in Stollberg und führt über sechs Wertungsprüfungen durch das Erzgebirge. Nach dem Zieleinlauf am Abend geht es für das deutsch-österreichische Duo direkt nach Korsika. Dort startet am Montag die Besichtigung für eine der berühmtesten Asphaltrallyes der Welt.

Please reload