Rallye Wartburg als Test für WM-Lauf


Die Rallye-Junior-Europameisterschaft gönnt sich eine kurze Pause, und Julius Tannert nutzt die Zeit, um sich in Thüringen auf die Rallye Deutschland vorzubereiten.


Julius Tannert und Beifahrerin Jennifer Thielen treten am kommenden Wochenende in ihrem Werks-Opel ADAM R2 bei der ADAC Cosmo Rallye Wartburg an. Gemeinsam mit dem ADAC Opel Rallye Junior Team möchte das deutsch-luxemburgische Duo die Gelegenheit nutzen, sich auf den bevorstehenden WM-Lauf in Trier vorzubereiten. Nach dem guten Resultat bei der Schotter-Veranstaltung in Estland gilt es sich nun wieder auf Asphalt umzustellen und letzte Abstimmungen am Opel ADAM R2 zu tätigen. Gleichzeitig ist es der zweite Start für Tannert im Rahmen der Deutschen Rallyemeisterschaft in diesem Jahr. Dabei möchte sich der 26-jährige Sachse in der 2WD-Wertung für zweiradangetriebene Fahrzeuge mit der starken Konkurrenz sowie im teaminternen Duell gegen Marijan Griebel messen.


„Die Rallye Wartburg ist die perfekte Vorbereitung für die Rallye Deutschland. Die schnellen Asphaltstrecken sind äußerst anspruchsvoll und bieten eine gute Möglichkeit, uns und das Fahrzeug ausführlich zu testen. Natürlich möchten wir auch ein starkes Ergebnis für Opel abliefern und den Fans eine tolle Show bieten. Ich freue mich auf jedenfalls riesig darauf und bin voll motiviert“, fiebert der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport dem Start entgegen.


Wie gewohnt, findet die Rallye Wartburg rund um Eisenach statt. Der Serviceplatz befindet sich dabei direkt vor den Toren des ortsansässigen Opel-Werks, in dem unter anderem der ADAM gebaut wird. Ein echtes Heimspiel also für das Opel-Werksteam mit der 190 PS starken Rallyevariante des erfolgreichen Kleinwagens. Los geht’s mit dem Shakedown und Showstart am Freitagabend. Am Samstag und Sonntag finden dann insgesamt 18 Wertungsprüfungen über rund 120 Kilometer statt.

ERFAHRE MEHR ÜBER JULIUS TANNERT:

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean
  • YouTube - White Circle