ERFAHRE MEHR ÜBER JULIUS TANNERT:

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean
  • YouTube - White Circle

Nach Defekt: Tannert holt noch Platz 6

23.09.2014

Nach Bremsproblemen fiel der junge Sachse im Saarland weit zurück und konnte sich nach einer Aufholjagd noch den 6. Platz im Opel-Cup sichern. Erfreuliche Nachricht am Wochenende: Tannert wurde für die Sichtung für das ADAC Opel Rallye Junior Team ausgewählt.

 

Riesenpech hatte Julius Tannert zur ADAC Litermont Rallye Saar als er nach einem starken Start am Vormittag auf Platz 2 lag, aber dann von einem Defekt an der Bremse auf der vierten Wertungsprüfung weit zurückfiel. Insgesamt verlor Tannert durch das Problem über eine Minute. Nach dem man den Defekt im Service beheben konnte, kämpfte sich der 24-Jährige gemeinsam mit Co-Pilotin Jennifer Thielen wieder bis auf Platz 6 nach vorn und konnte wichtige Punkte für die Meisterschaft mitnehmen. Dort liegt er nun auf dem dritten Platz weiter auf Schlagdistanz zur Spitze und muss zum Finallauf, der ADAC 3-Städt-Rallye, am 24./25. Oktober gewinnen, um den ADAC Opel Rallye Cup zu gewinnen.

„Das war einfach Pech, aber das ist eben auch Rallye“, resümiert Tannert. „Jetzt heißt es zu hopp oder topp. Wir werden alles daran setzen den letzten Lauf zu gewinnen, denn wir wollen Meister werden und den Opel-Cup gewinnen. Das wird für mich die wichtigste Rallye des Jahres.“

Die ADAC 3-Städte-Rallye im bayrischen Kircham ist der letzte von 8 Läufen für den ADAC Opel Rallye Cup und wartet mit knapp 120 Kilometern an zwei Tagen auf die Teilnehmer.

Julius Tannert wurde am Wochenende in Sichtung für das offizielle ADAC Opel Junior Rallye Team aufgenommen und hat damit die Chance auf ein Werks-Cockpit im nächsten Jahr. „Ich freue mich, dass die Jury mich ausgewählt hat und ich werde bei den anstehenden Tests mein Bestes geben, um die Juroren von mir zu überzeugen. Diese Chance ist einmalig und ich werde sie nutzen!“
 

Please reload