Vom Jäger zum Gejagten

03.09.2014

Rollenwechsel für Julius Tannert:  Nach der Aufholjagt muss sich der 24-Jährige nun an der Spitze behaupten und seine Führung verteidigen.

 

Innerhalb von vier Rallyes konnte Tannert seinen Ausfall beim Saisonauftakt wettmachen und sich auf den ersten Platz im ADAC Opel Rallye Cup vorkämpfen. Jetzt wechselt er von der Verfolgerrolle in die Position des Gejagten und muss sich vor den 21 Konkurrenten beweisen. Nur fünf Punkte trennen den jungen Zwickauer vom Zweitplatzierten.

Wenige Tage nach dem WM-Auftritt in Trier, starten am kommenden Wochenende die Opel-Piloten zur ADAC Ostsee Rallye im hohen Norden. Gemeinsam mit Jennifer Thielen ist es für das deutsch-luxemburgische Team der sechste Lauf im ADAC Opel Rallye Cup. Für Julius Tannert steht die Marschroute fest:

„Wir wollen gewinnen!“, zeigt sich Tannert ehrgeizig. „Nach unserem Erfolg in Trier wollen wir wieder um den Sieg im Opel-Cup mitfahren. Natürlich habe ich die Meisterschaft im Blick, aber unser Vorsprung ist winzig. Das Tempo an der Spitze ist sehr hoch und lässt keinen Platz für Fehler. Ich möchte die Führung aber nicht mehr aus der Hand geben.“

Mit dem Serviceplatz direkt an der Ostsee geht es für die Piloten am Samstag auf 12 Wertungsprüfungen mit insgesamt 132 Kilometern rund um Grömitz.

Please reload

ERFAHRE MEHR ÜBER JULIUS TANNERT:

  • Instagram Clean
  • Facebook Clean
  • YouTube - White Circle